Hobby Reiten – was benötige ich

Related Articles

Während der Sommerferien und von der Frühlingszeit bis in den Herbst hinein, ist das Reiten mit einem Pferd oder Pony ein sehr beliebtes Hobby von vielen Kindern. Reiten kann ein schönes, aber auch sehr “teures” und anspruchsvolles Hobby sein.

Nahezu in jedem Dorf und auf dem Land, bieten sich für Reitfreunde viele Möglichkeiten um an Reitstunden teilzunehmen. Es ist interessant mehr über diese Tiere und über den Umgang mit ihnen zu erfahren, beim Reiten geht es also nicht nur um den Reitsport an sich, Kinder lernen auch vieles über die Tiere an sich. Mehr als 1,7 Millionen Menschen betreiben in Deutschland regelmäßig den Pferdesport, so die Website Haustiere-Heute.de. Ein Pferd oder Pony kann beim jeweiligen Pferdegestüt für die Reitstunden “gemietet” werden.

Dieses Hobby erfordert harte Körperarbeit, es sieht beim zusehen etwas einfacher aus als es tatsächlich ist. Es gibt eine Grundhaltung beim Reiten, die stets beibehalten werden muss, das Reiten wird nämlich nicht vom Pferd oder Pony erledigt, sondern muss vom Reiter übernommen werden. Die richtige Gewichtsverlagerung, den richtigen Schenkeldruck und die koordinierte Zügelführung, muss ein jeder Reiter beherrschen. Darüber hinaus ist eine gute Reitausrüstung Pflicht, diese ist für die Sicherheit und Gesundheit des Reiters verantwortlich. Zu Beginn reicht eine alte Jeans als Reithose und günstige Gummistiefel tun es am Anfang auch. Für die Reitkappe lohnt es sich etwas mehr auszugeben.

Im folgenden Abschnitt werden wichtige Fragen rund um den Reitsport beantwortet, viel Spaß beim lesen!

Ist ein Pferd eigentlich ein Haustier?

Vor rund 1,5 Millionen Jahren entwickelte sich das hundeähnliche Urpferdchen zu dem Pferd das wir heute kennen. Zu Beginn war das Verhältnis zwischen Mensch und Tier noch ein anderes. Vor ca. 5000 Jahren änderte sich dieses Verhältnis und zunehmend wurden die Pferde gezähmt und als Reit- oder Nutztiere eingesetzt. Mittlerweile können viele Pferderassen und Ponys als Haustiere bezeichnet werden, denn Pferde treten heute häufig im Reitsport oder auch als Dressurpferde in Erscheinung.

Was braucht man um zu reiten?

Es gibt wichtige Ausrüstungsgegenstände die grundsätzlich für das Reiten vorausgesetzt werden. Um ein Pferd richtig auszurüsten (gilt auch für das Pony), gilt eine allgemeine Checkliste die dir dabei hilft.

Zur Grundausrüstung gehört:

  • Halfter und Strick
  • Ein Zaumzeug oder eine Trense mit Gebiss
  • Putzzeug für die Pflege, Striegel, Kardätsche, Mähnenkamm, Wurzelbürste, Hufkratzer etc.
  • Einen Sattel – dabei ist die Art des Sattels abhängig von der Reichweite
  • Sattelgurt
  • Eine Sattelunterlage oder Schabracke
  • Longe und Longierpeitsche
  • Abschwitzdecke

Folgendes sollte bei der Reiterausrüstung enthalten sein:

  • Einen Reithelm
  • Die Reithose
  • Reitstiefel mit Reitchaps
  • Eventuell eine Sicherheitsweste (besonders gut für Anfänger geeignet)
  • Reithandschuhe
  • Reitgerte
  • Bei Bedarf Sporen (für Anfänger normalerweise nicht geeignet)

Ist Reiten ein Hobby oder ein Sport?

Je nach Vorhaben kann das Reiten einfach nur ein schönes Hobby sein, oder irgendwann als Sport ausgeübt werden. Wenn es als Hobby betrieben wird, dient das Reiten meist dazu um den Alltagsstress zu vergessen, um zur Ruhe zu kommen und um viel Zeit in der Natur zu verbringen. Es gibt auch die Möglichkeit Reiten als Sport zu betreiben, es gibt verschiedene Reitsportarten die Reiter jeden Alters begeistern.

Kann jeder gut reiten lernen?

Naja, zum Reiten gehört eine gewisse Furchtlosigkeit dazu. Zum guten Umgang mit dem Pferd gehört zudem eine Portion Respekt, ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft für das Pferd viel Zeit aufzubringen.

Kann man als Erwachsener noch Reiten lernen?

Grundsätzlich ist es möglich, es kann jedoch härter und mit mehr Aufwand verbunden sein. Es werden zahlreiche Reitstunden an der Longe erforderlich sein, bis die ersten Erfolge eintreten.

Was bewirkt das Reiten bei Kindern?

Das Reiten fördert die Fitness und wird sogar von vielen Sportmedizinern als Therapie bei Kindern empfohlen. Kinder üben Verantwortung zu übernehmen und stärken ihre Fürsorglichkeit. Es wirkt sich positiv auf die Seelenlage des Kindes aus, das Reiten in einer Gruppe fördert das soziale Verhalten. Zu guter Letzt wird auch noch das Selbstbewusstsein gestärkt.

Wie viel kostet es um reiten zu können?

Eine Stunde mit dem Pony ist für Kleinkinder meist sehr günstig. Bei Reitschulen können die Kurse unterschiedlich teuer sein, die meist einstündigen Kurse kosten rund 20 Euro, für zwei Reitstunden pro Woche, können sich die monatlichen Kosten auf rund 160 Euro belaufen. Nicht zu vergessen die Reitausrüstung: Reitkappe ca. 30 Euro, günstige Reitstiefel ca. 25 Euro, Hose mit Ledereinsatz ca. 50 Euro im Fachgeschäft!

Mehr zu diesem Thema

Comments

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Posts

Die besten Pferde der Welt (2020 Update)

Wollen wir diesen Blog direkt starten mit einer Übersicht der "besten" Pferde der Welt. Natürlich muss man gestehen, dass...

Beste Pferderassen für Sprungreiten

Nachdem wir uns im vergangenen Artikel ein paar der "besten" Pferderassen der Welt angeschaut haben, werfen wir heute einen Blick auf die...

Hobby Reiten – was benötige ich

Während der Sommerferien und von der Frühlingszeit bis in den Herbst hinein, ist das Reiten mit einem Pferd oder Pony ein sehr...